Seite auswählen

Nach einigen Jahren als Kellermeister in einem Pannobile-Betrieb starteten wir 2011 unser eigenes kleines Weingut. Die bestehenden Weingärten wurden von den Eltern übernommen und im alten Betrieb alles mal ganz kräftig umgekrempelt. Weg vom Traubenproduzenten – hin zum Flaschenverkauf und, ganz wichtig, weg von der konventionellen Bewirtschaftung – hin zum naturnahen Weinbau.

Die qualitative Grundlage unseres 5,5 Hektar großen Betriebes liegt in der entschleunigten Bewirtschaftung unserer Weingärten. Soll heißen, wir orientieren uns an Rudolf Steiners Biodynamik und sind darum bemüht, unseren Weingärten mit Nachhaltigkeit das zu geben, was sie brauchen.

Unsere oberste Prämisse im Weingarten:Viel Handarbeit!

Denn nur ein umsorgter Weinstock bringt gesundes, vollreifes und hochqualitatives Traubenmaterial.

www.alex-koppitsch.at